Rainer Daus
Maler und Schriftsteller

Rainer Daus
Rainer Daus wurde 1962 in Berleburg geboren; nach Besuch der Hauptschule Ausbildung zum Konditor, danach Arbeit als Konditor, Soldat, Lastwagenfahrer und Fensterputzer; Ende der 80er Jahre Abitur über den zweiten Bildungsweg in Siegen; Studium der Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft (Lehramt Sek I/II) an der UNI-GH Siegen; Staatsarbeit über Franz Josef Strauß; nach Referendariat und zweitem Staatsexamen (1998) Umzug nach Niedersachsen (Göttingen) und Arbeit als Studienrat; 2009 Versetzung nach Bad Berleburg; seit 2007 auch als Schriftsteller tätig; Publikation von drei Romanen und einer Erzählung; seit 2009 künstlerisch tätig; Stilrichtung „art informel“; seit 2010 Mitglied der Wittgensteiner Kunstgesellschaft und zielgerichtete Ausstellungstätigkeit (u.a. EA in Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück, Kreuztal); über den Künstler: „Rainer Daus geht den Abgründen der Gegenwartsgeschichte nach, stellt Kriege und Naturkatastrophen auf der Leinwand nach, verleiht ihnen in Farben und Formexplosionen ein neues Gesicht, verausgabt sich selbst dabei mit Lack, Acryl und Gouache, bringt Kollagen mit ein, verzerrt, lässt explodieren, sterben, lässt vernichten und zerfließen, lässt scheitern und zerfallen. Nicht umsonst tragen seine großformatigen Werke mitunter Titel wie ‚Inferno‘, ‚The doom‘ oder ‚Judgement day‘.“ (Dr. Volker Gastreich: Manchmal holt er auch die Axt, in: SIEGENER ZEITUNG v. 31. Juli 2010, S.9)

Ausstellungen:
in Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück, Kreuztal, Siegen

Kontakt: daus.r@t-online.de